LETZTE EINSÄTZE
1
2
3

01.01.2022

Containerbrand

(in der Fischau, Herbolzheim)

Gefahren beim Grillen



Die Abende werden länger, es wird wärmer und viele Menschen freuen sich auf einen geselligen Grillabend. Doch jedes Jahr gibt es beim Grillen schwere Unfälle, ja sogar Wohnungsbrände die aufgrund von Leichtsinnigkeit entstehen. Deshalb sollte man trotz aller Feierlaune einige Regeln beachten, damit aus dem Grillvergnügen kein Alptraum wird. Die Feuerwehr Herbolzheim möchte Sie nun auf einige Gefahren hinweisen und aufzeigen, wie Sie ohne Gefahren und Unfälle einen entspannten Grillabend erleben können.


1. Gefahrenquelle – Standort des Grills:

Achten Sie stets auf einen sicheren Stand des Grills. Vor allem bei Holzkohlegrills kann glühende Kohle schnell andere Gegenstände entzünden. Sie sollten beachten, dass keine leicht entzündlichen Gegenstände in der direkten Umgebung vorhanden sind. Falls Sie in der freien Natur grillen, müssen Sie sich vergewissern, dass sich keine trockenen und schnellentzündlichen Gegenstände um Ihren Grillplatz herum befinden. Aus einem kleinen Feuer kann schnell ein Flächen- oder sogar Waldbrand entstehen.
Sie sind gesetzlich verpflichtet einen 300 Meter langen Sicherheitsabstand zu einem Waldgebiet einzuhalten!
Wer seine Speisen mit Holzkohle zubereitet sollte zur Sicherheit einen Eimer Wasser neben dem Grill platzieren. Bei einem Gas- oder Elektrogrill hingegen dürfen aufkommende Flammen keinesfalls mit Wasser gelöscht werden.


2. Gefahrenquelle – Das Entzünden des Grills:

grillgefahren Trotz aller Berichte und Warnungen kommt es immer wieder vor, dass die Grillkohle mit Hilfe von Spiritus oder sogar Benzin entzündet wird. Wir möchten Sie noch einmal davor Warnen! Die hochentzündlichen Flüssigkeiten fangen sofort Feuer und können unter Umständen sogar explodieren. Was viele nicht wissen ist, dass selbst die Dämpfe hochentzündlich sind. Es ist lebensgefährlich den Grill mit hochentzündlichen Flüssigkeiten zu befüllen. Es gibt sichere und vor allem effektivere Mittel um die Grillkohle zum Glühen zu bringen. Bitte nutzen Sie diese!

Falls Sie einen Gasgrill benutzen achten Sie unbedingt darauf, dass alle Anschlüsse dicht sind. Setzen Sie den Verbindungsschlauch nicht unnötig der Hitze aus. Falls Sie Gasgeruch wahrnehmen, überprüfen Sie alle Anschlüsse. Prüfen Sie nach der Benutzung unbedingt ob die Gasflasche korrekt abdichtet. Lagern Sie die Gasflasche nach Möglichkeit im Freien.


Sonstige Gefahrenquellen:

Lassen Sie den Grill nie unbeaufsichtigt! Wenn Kinder beim Grillabend anwesend sind gilt erhöhte Aufmerksamkeit. Diese sind meist neugierig und können Gefahren nur schlecht einschätzen. Die Erwachsenen sollten Ihren Kindern richtiges Verhalten beibringen und die Gefahren beim Grillen aufzeigen sowie mit gutem Beispiel vorangehen.

Gerät Ihr Grillfeuer außer Kontrolle oder kommt es zu schwereren Verbrennungen (mit Wasser kühlen und keimfrei abdecken), so rufen Sie sofort die bundesweite Notrufnummer 112 an. Machen Sie klare Angaben, so dass Feuerwehr und Rettungsdienst die Einsatzstelle zügig erreichen.


Die Feuerwehr Herbolzheim wünscht Ihnen viel Spaß beim Grillen!


Zurück zur Übersicht