LETZTE EINSÄTZE
1
2
3

20.06.2021

Hangrutsch

(Radweg zwischen Wagenstadt und Bleichheim)

Neuigkeiten der Feuerwehr Herbolzheim


Veröffentlicht am: 17.07.2010
Von der Interschutz in Leipzig, den Feuerwehr Kreiswettkämpfen, bis zum Fest über 200 Jahre Stadtrechte. Die Feuerwehr Herbolzheim hatte in den letzten Wochen einiges zu tun…

Für Führungskräfte fast aller Rettungsorganisationen weltweit, ist ein Besuch der Interschutz alle fünf Jahre fast zur Pflicht geworden. Die Weltleitmesse für die Bereiche Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz, sowie alles Rund um das Thema Sicherheit, fand dieses Jahr vom 07. bis 12.06.2010 in Leipzig statt. Auch die Feuerwehr Herbolzheim war mit einer Abteilung von sieben Personen auf dieser Messe vertreten. An zwei Besuchstagen wurden neue Fahrzeuge, Ausrüstungsmaterialien, sowie Drehleitern und Hubrettungsgeräte bestaunt und begutachtet. Die Dimensionen dieser Weltmesse lassen sich kaum beschreiben.
Desweiteren nahmen drei Kameraden an einer Exkursion zum Flughafen Leipzig/Halle teil, an dem sich die Übungsanlage der Flughafenfeuerwehr befindet. Der gasbefeuerte Stahlnachbau einer Boeing 747 hat eine Höhe von fast 20 Meter. Neben der Besichtigung, führte die Flughafenfeuerwehr auch eine Übung an dieser neu errichteten Anlage durch. Ein etwas anderes Programm absolvierten die beiden Gesamtwehrkommandanten Martin Hämmerle und Roland Lang. Neben dem Überblick über Neuentwicklungen im Bereich Brandschutz, standen vor allem Termine mit Herstellerfirmen im Mittelpunkt. Augenmerk lag hierbei darauf, Detaillösungen für zukünftige feuerwehrtechnische Investitionen zu besprechen.
Aber auch die Feuerwehr Herbolzheim selbst präsentierte sich. Bereits im Vorfeld der Messe fuhren zwei Kameraden nach Leipzig. Der neue Gerätewagen Logistik (Herbolzheim 74) wurde auf der Interschutz vom Aufbauhersteller Thoma ausgestellt und lockte zahlreiche Besucher an. Auch die Rückfahrt nach Herbolzheim übernahmen wiederum zwei Kameraden. Hierfür an dieser Stelle herzlichen Dank.

Für die teilnehmenden Kameraden waren diese beiden Messetage sehr anstrengend, aber auch informativ und notwendig. Die Auseinandersetzung mit modernster Technik ist die Grundlage, um als Feuerwehr schlagkräftig zu bleiben.


Da waren‘s nur noch 10…
... hieß der Leitspruch der Wettkampfgruppe Herbolzheim in diesem Jahr. Nachdem sich im letzten Jahr insgesamt 15 Kameraden aus Herbolzheim, Broggingen und Rheinhausen zu einer Gruppe zusammen gefunden haben, waren es in diesem Jahr leider nur noch 10 Kameraden. Angestrebt wurde das Leistungsabzeichen in Silber.

Seit März wurden unzählige Proben absolviert, um den Wettkampf am 26.06.2010 in Emmendingen erfolgreich zu beschreiten. Unter dem Namen „SG Wettkampfgruppe Herbolzheim / Broggingen“ starteten die beiden Gruppen in den Kampf.
Wer welche Aufgaben während des Löschangriffs durchführen muss, wird per Los entschieden. Das besondere in diesem Jahr war, dass bei der zweiten Gruppe nur der Gruppenführer gewechselt wurde. Alle anderen Positionen blieben gleich.

Die Gruppeneinteilung sah nach der Auslosung wie folgt aus:

Gruppenführer: Matthias Fetsch (Herbolzheim) / Sigfried Klein (Broggingen)
Maschinist: Benedikt Bachhofer (Herbolzheim)

Melder: Stefan Kölblin (Broggingen)
Angriffstruppführer: Jan Ott (Broggingen)
Angriffstruppmann: Tobias Zähringer (Broggingen)
Wassertruppführer: Daniel Zähringer (Broggingen)
Wassertruppmann: Timo Reinbold (Herbolzheim)
Schlauchtruppführer: Patrick Schandelmeyer (Herbolzheim)
Schlauchtruppmann: Tobias Ziebold (Broggingen)

Jedoch lief an diesem Tag leider nicht alles rund. Bei Temperaturen um die 34 Grad Celsius zeigte die erste Gruppe eine sehr souveräne Leistung. Beim zweiten Durchlauf konnte die Gruppe jedoch nicht die korrekte Zeit erreichen. Hier hieß es nun: „Den Kopf nicht hängen lassen und weiter machen!“.
Denn zwei Wochen später wurde mit einer Glanzleistung auch für unseren Gruppenführer „Siggi“ das silberne Leistungsabzeichen errungen.

Die Wettkampfgruppe Herbolzheim möchte sich bei allen Unterstützern bedanken. Besonders zu erwähnen sind die beiden Trainer Nico Ackermann und Michael Schmiedlin, die uns in den Proben immer wieder motiviert haben. Vielen Dank!


200 Jahre Stadtrechte
Am ersten Juli-Wochenende im Jahr 2010 feierte die Stadt Herbolzheim die Verleihung der Stadtrechte vor 200 Jahren. Hierzu war die komplette Innenstadt für den Verkehr gesperrt. Viele Vereine und Geschäfte boten Essen und Getränke an, die bei Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius auch dringend notwendig waren.
Auch die Feuerwehr zusammen mit der Stadtmusik Herbolzheim beteiligten sich mit einem Großaufgebot an diesem Fest. Die beiden städtischen Einrichtungen hatten bereits im Jahre 2007 gemeinsam ein großes Jubiläumsfest auf die Beine gestellt. An diesen positiven Erfahrungen wollte man erneut anknüpfen.
Das große Festzelt am Rathaus, direkt neben der Hauptbühne, war ständig von Besuchern umgeben. Aber auch die originelle Bar im Marktplatzbrunnen war in den Abendstunden ein Publikumsmagnet.

An dieser Stelle möchten wir allen Danken, die uns an diesem Fest tatkräftig unterstützt haben, vor allem bei der Stadtmusik Herbolzheim, für die hervorragende Zusammenarbeit.
Zurück zur Übersicht