LETZTE EINSÄTZE
1
2
3

16.04.2024

Brandmeldeanlage

(Emil-Dörle-Schule, Herbolzheim)

JFW Projekt: Vögel, Fledermäuse und Co


Veröffentlicht am: 13.07.2023


Die ältesten der Jugendfeuerwehr Herbolzheim trafen sich am 06.07.2023 mit Förster Christian Funke am Herbolzheimer Höfle um unser soziales Projekt für die Jugendflamme 3 umzusetzen.

Unser Projekt bestand darin neue Vogel- und Fledermaus Nistkästen aus Holz zu bauen. Der Zweck der Nistkästen dient für die sichere Brut der Vögel und zum Schutz der Fledermäuse. Die Nistkästen haben wir aus sechs beziehungsweise neun Holzbauteilen per Hand zusammengenagelt.

Anschließend sollen diese von einer Grundschulklasse wetterfest lackiert werden. Wenn diese dann trocken sind, werden sie am Baum in süd-östlich Richtung aufgehängt. Die süd-östliche Lage ist so gewählt, da es die wärmste Himmelsrichtung ist. Denn in dieser Richtung ist die meiste Sonneneinstrahlung und der kühle Wind kommt von Nord-Westen.

Des Weiteren haben die Nistkästen unterschiedlich große Lochdurchmesser für unterschiedliche Vogelarten, da die einzelnen Arten, unterschiedliche Größen bevorzugen.  

Das Vogel- und Fledermauskästen Projekt im Stadtwald Herbolzheim hat zudem noch ein weiterer wissenschaftlicher Hintergrund. Beim Aufhängen der Nistkästen werden diese mit GPS eingemessen und Kartographiert. Anhand dieser Karten werden die Nistkästen im Herbst gesäubert und gegebenenfalls renoviert zudem wird aus Artenschutzgründen untersucht was für Vogelarten darin gebrütet haben. Dies erkennt man an der unterschiedlichen Nestbauart, den Federn und den Eierschalen. Die Ergebnisse werden anschließend Dokumentiert und in einer Statistik festgehalten.

Nach dem wir fertig waren hat uns Förster Christian Funke zu einem gemeinsamen aufhängen der Nistkästen im Herbst eingeladen. Das heißt wir dürfen mit der Kletterausrüstung die Bäume hochklettern und die Nistkästen aufhängen. Dies wird durch das Waldwerk Höfle in Herbolzheim organisiert, da diese professionellen Kletterkurse als Teambuilding Maßnahme anbieten. Wir bedanken uns bei der Stadt Herbolzheim und insbesondere bei Christian Funke für die Hilfe bei der Umsetzung unseres sozialen Projektes und für die Einladung im Herbst, auf die Wir uns sehr freuen.    

 

Dustin, Felix, Jannik und Max


Zurück zur Übersicht