LETZTE EINSÄTZE
1
2
3

15.07.2024

Unwetter

(Herbolzheim)

Ausflug der Abteilung Herbolzheim


Veröffentlicht am: 09.05.2023
Pünktlich um 8 Uhr am Freitagmorgen, ging es für die Reisegruppe der Abt. Herbolzheim mit dem Bus Richtung Mosel.
Die Fahrt führte uns durch das Elsass vorbei an Straßburg und Saverne wo wir nach dem erklimmen des Steilen anstieg eine kleine Vesperpause einlegten.
Nach der 30 Minütigen Pause machten wir uns wieder auf den weg. Auf Grund unserer eingeschlagenen Route über Saarbrücken wurde kurzerhand ein Besuch bei unseren Kameraden des LB 23 Güdingen organisiert und so kam es das wir auch hier eine kurze Pause bei unseren Freunden einlegen konnten. Vielen Dank an den LB 23 für diese kurzfristige Aktion alle waren begeistert.
Weiter führte uns der Weg dann entlang der Saar durch die Hauptstadt des Saarlands und über die A1 an die Mosel. Dieser folgten wir Strom abwärts bis nach Bernkastel-Kues. Dort angekommen hatten wir die Möglichkeit die Altstadt zu besichtigen und uns in einem Kaffee von der Fahrt zu erholen. Nach ca. 1 ½ Stunden Aufenthalt im Malischen Städtchen ging es mit dem Bus weiter Fluss abwärts über Cochem bis nach Löf. Im Hotel Lellmann angekommen wurden so gleich die Zimmer bezogen. Nach kurzer Besichtigung des Hotels trafen wir uns dann zum gemeinsamen Abendessen und anschließendem Tagesabschluss in der Hoteleigenen Weinstube.

Tag 2 der Reise startete mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Hotel bevor wir dann um 8:45 Uhr mit dem Bus nach Bruttig fuhren.
Dort wartete im Weingut Klein-Götz eine morgendliche Wanderung durch die Weinberge mit anschließender Weinprobe auf uns. Voller Stolz führte uns der Winzer über seine Weinberge und berichtete uns über die Besonderheiten des Moselweins. Nach der etwa ein stündigen Wanderung konnten wir uns dann selbst davon überzeugen dass diese Weine etwas ganz besonderes sind. Insgesamt 6 Weine durften wir im Rahmen einer Weinprobe im Weingut probieren, dazu gab es ein deftiges Winzervesper. Offensichtlich hatte der Moselwein überzeugt, denn der Bus wurde mit einigen Flaschen Wein für zuhause ausgestattet.
Weiter ging es dann mit dem Schiff. Fluss abwärts schipperten wir auf der Mosel zwischen den Steillagen des Moselwein Cochem entgegen wo wir nach ca. 1 Stunde wieder anlegten. In Cochem hatte dann jeder die Möglichkeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Einige machten sich auf den Weg auf die Reichsburg hoch über den Dächern der Stadt. Andere Wiederum machten es sich in einem Gasthaus oder Kaffee gemütlich.
Nun neigte sich auch der Samstag bereits dem Ende zu und wieder im Hotel angekommen trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen und ausklang in der Weinstube.

Nach dem erneut ausgiebigem Frühstück im Hotel machten wir uns am Sonntagmorgen gegen 9:30 Uhr bereits wieder auf den Weg in Richtung Heimat. Dieses Mal führte uns die Reise jedoch über Mainz an der Frankfurter Flughafen. Dort angekommen stiegen wir nach der Sicherheitskontrolle in einen Vorfeldbus ein. Ein zweistündige XXL-Flughafentour führte uns über den gesamten Flughafen Frankfurt, vorbei an riesigen Flugzeugen wie dem A380 welche am Gate abgefertigt wurden bis hin zum Neubau des Terminal 3 und den Start und Landebahnen wo wir Haut nah Starts und Landungen beobachten konnten. Nach diesen sehr interessanten Eindrücken ging es dann weiter über die A5 Richtung Herbolzheim wo wir um 18:30 Uhr wieder am Gerätehaus ankamen. Nach dem entladen des Gepäck aus dem Bus machten wir uns zum Abschluss dieser Reise zu Fuß auf den Weg ins Gasthaus Schützen wo wir das Abschlussessen zu uns nahmen und bei einem gewohnten heimischen Bier dem Ausflug einen würdigen Abschluss boten.



Zurück zur Übersicht