LETZTE EINSÄTZE
1
2
3

05.12.2021

Brandmeldeanlage

(Stockfeldstraße, Herbolzheim)

Gesamtwehrübung in der Bernhard-Galura-Schule


Veröffentlicht am: 30.05.2015

Am Donnerstag, den 28.05.2015, führte die Feuerwehr Herbolzheim eine  Gesamtwehrübung aller Abteilungen durch. Beim Übungsobjekt in der Bernhard-Galura-Schule in der Hebelstraße in Herbolzheim waren Atemschutzgeräteträger aller fünf Abteilungen eingesetzt. Um für zukünftigen Aufgaben gerüstet zu sein,  probten Atemschutzgeräte, um sich besser kennen zu lernen, in gemischten Trupps.
 

 
Übungsannahme war ein Brand in einem Klassenzimmer im zweiten Obergeschoß, wodurch der zweite Stock verraucht war. In diesem Bereich wurden noch drei Personen vermisst. Umgehend wurde mit zwei Trupps ein Innenangriff vorbereitet. In der Tür zum Brandraum wurde ein Rauchvorhang angebracht um die Rauchausbreitung zu minimieren. Gleichzeitig wurde mit dem Drucklüfter die Belüftungsmaßnahmen eingeleitet. Zusätzlich ging ein dritter Trupp über die Außentreppe ins Obergeschoss vor. Innerhalb kurzer Zeit wurden waren die drei vermissten Personen gefunden und gerettet. Im Eingangsbereich stand ein Rettungstrupp bereit. Weitere Atemschutzgeräteträger sammelten sich am Atemschutzplatz.
 

 
Weiterhin mussten drei Personen von außen über eine tragbare Leiter gerettet werden. Um die Übung mit 40 Kameraden und fünf Löschfahrzeugen zu koordinieren, sowie den Einsatzleiter zu unterstützen, war auch die Führungsgruppe an der Übung beteiligt.
 
Unerwarteten Besuch zu der Übung bekamen wir von Bürgermeister Ernst Schilling, welcher die Übung aufmerksam verfolgte.
In der Übungsbesprechung dankte Kdt. Hämmerle für die gute Zusammenarbeit sowie die schnelle und professionelle Abarbeitung der gestellten Aufgaben. Ein Dank ging auch an den Hausmeister, sowie an die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, welche die Verletzten gespielt haben.
 
Martin Hämmerle
Kommandant
 


Zurück zur Übersicht