LETZTE EINSÄTZE
1
2
3

26.09.2022

Brandmeldeanlage

(Rheinhausen)

Ausflug des KatS-Zuges nach Basel


Veröffentlicht am: 20.01.2006
Am Samstag den 21.01.2006 unternahm der KatS-Zug einen Ausflug zur Rega-Basis (schweizerische Luftrettungsgesellschaft) nach Basel.

Um 14:00 Uhr war Abfahrt in Herbolzheim. Neben dem KatS-Zugführer Hans-Peter Nehring, waren noch 14 weitere Kameraden dabei. Die doch länger gewordene Fahrt an den Flughafen Basel, wurde durch eine spontane Stadtrundfahrt durch die Basler Altstadt, aufgrund eines etwas verwirrten Routenplaners, ergänzt. Nach etwa 90 Minuten Fahrtzeit erreichte der KatS-Zug die Rega-Basis, die bereits seit 1975 am Basler Flughafen besteht. Die Rega-Basis beschäftigt momentan drei Notärzte des Kantonsspitals Basel, vier Rettungsassistenten und drei Piloten, die rund um die Uhr, mit dem am 12. März 2003 in Dienst gestellten Eurocopter EC 145, einsatzbereit sind.

Gründe für Einsätze mit dem Rettungshubschrauber sind die präklinische Versorgung von Notfallpatienten und Verlegungsflüge zwischen Kliniken, den so genannten Sekundäreinsätzen. Mehr als die Hälfte der jährlich 1000 Einsätze fliegt die Rega im südbadischen Raum. Das besondere des in Basel stationierten Rettungshubschraubers ist die Nachtfluggenehmigung, welche für einen Hubschrauber keinesfalls selbstverständlich ist.
Daher kommt es, dass die Rega mehr als ein Drittel der Einsätze nach Sonnenuntergang fliegt. Nach einem kleinen Vortrag und der Rückkehr des Hubschraubers von einem Einsatz, konnte der KatS-Zug den Hubschrauber ganz genau unter die Lupe nehmen.
Die Hauptatraktion war das Nachtsichtgerät der Piloten, welches ein Fliegen nach Sonnenuntergang ermöglicht. Durch die gute Erklärung und interessante Materie, werden viele diesen Tag nicht so schnell vergessen.

Unser Dank gilt der Rega-Basis Basel für diesen schönen Tag und wünschen „always happy landings…“

Zurück zur Übersicht