LETZTE EINSÄTZE
1
2
3

11.05.2022

Ölspur

(Broggingen)

Einsatz am 09.06.2019 um 2:41 Uhr


Scheunenbrand

Einsatzdaten:


Einsatznummer: 58-59
Einsatzstichwort: Scheunenbrand
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Schwimmbadstraße, Wagenstadt & Maria-Sand-Straße, Herbolzheim
Einsatzdauer: ca. 7 Stunden


Einsatzkräfte


Mannschaftsstärke: 70
Beteiligte Einsatzkräfte: FFW Herbolzheim (70), FFW Kenzingen (25), DRK aus Herbolzheim und Kenzingen (11), BGM, KBM, Bezirksbrandmeister und die Polizei


Eingesetzte Fahrzeuge


FlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorian

Einsatzbericht


Am Sonntag, den 9. Juni 2019 um 4:41 Uhr wurde die Feuerwehr Abt. Herbolzheim zu einem Scheunenbrand zwischen Herbolzheim und Wagenstadt alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen brannte es im Außenbereich einer frei stehenden Scheune kurz vor Wagenstadt. Umgehend wurden die Abt. Wagenstadt und die Einsatzeinheit Bleichtal nachalarmiert.

Kurz nach eintreffen des Löschzuges aus Herbolzheim wurde ein zweiter Brand in Herbolzheim gemeldet. Drehleiter, Einsatzleitung und das zweite Löschfahrzeug fuhren sofort nach Herbolzheim zurück. Weitere Fahrzeuge aus Herbolzheim und die Einsatzeinheit Bleichtal wurden nach Herbolzheim geordert. Weiterhin wurde ein kompletter Löschzug der Feuerwehr Kenzingen angefordert. Bereits auf der Anfahrt zurück nach Herbolzheim war eine schwarze Rauchwolke zu sehen. Beim Eintreffen in der Bismarkstrasse stand die Scheune bereits im Vollbrand. Mit einem umfassenden Löschangriff von 3 Seiten und zwei Drehleitern konnte der Brand auf die betroffene Scheune begrenzt werden. Darin befindliche Gerätschaften wurden wie die Scheune komplett zerstört. Das Wohnhaus und umliegende Scheunen konnten durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren Herbolzheim und Kenzingen gerettet werden.

 In Wagenstadt war der Brand innerhalb kurzer Zeit gelöscht, jedoch musste dort das Heu aus der Scheune gebracht und abgelöscht werden.

Die Gesamtwehr Herbolzheim war mit 70 Einsatzkräften bis zu sieben Stunden im Einsatz. Die Feuerwehr Kenzingen war mit 25  Kameraden und 5 Fahrzeugen ca. 2 ½ Stunden im Einsatz. Das DRK aus Herbolzheim und Kenzingen war mit 11 Kräften zur Sicherheit für die Einsatzkräfte vor Ort. An der Einsatzstelle waren neben Bürgermeister Gedemer auch Kreisbrandmeister Leiberich und Bezirksbrandmeister Wibel. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.



Einsatzbilder


ScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrandScheunenbrand

Zurück zur Übersicht