LETZTE EINSÄTZE
1
2
3

05.12.2021

Brandmeldeanlage

(Stockfeldstraße, Herbolzheim)

Einsatz am 30.03.2019 um 15:12 Uhr


schwerer Verkehrsunfall

Einsatzdaten:


Einsatznummer: 38
Einsatzstichwort: schwerer Verkehrsunfall
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: L106 richtung Streitberg, Bleichheim
Einsatzdauer: ca. 4,5 Stunden


Einsatzkräfte


Mannschaftsstärke: 44
Beteiligte Einsatzkräfte: FFW Abt. Herbolzheim (27), FFW Abt. Einsatzeinheit Bleichtal (17), mehrere Rettungswagen, zwei Notärzte, Rettungshubschrauber, 2 First Responder Gruppen, und mehre Kräfte der Polizei


Eingesetzte Fahrzeuge


FlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorianFlorian

Einsatzbericht


Am Samstag, den  30. März 2019 wurde die Feuerwehr Abt. Herbolzheim und die Einsatzeinheit Bleichtal um 16:12 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Motorrädern auf die L106 Richtung Streitberg alarmiert. Aufgrund der Meldung, dass es mehrere Schwerverletzte gab wurden Rettungswagen, Notarzt und die First Responder Broggingen alarmiert. Eine schwarze Rauchsäule zeigte dann im hinteren Bleichtal den Weg zur Einsatzstelle welche ca. 100m oberhalb der Kurve beim Rückhaltebecken Goldbrunnen lag. An der Einsatzstelle brannten die beiden beteiligten Motorräder in voller Ausdehnung. Die beiden verletzten Fahrern wurden durch Ersthelfer und First Responder betreut. Umgehend wurde von der Feuerwehr ein Löschangriff unter Atemschutz unternommen. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel zurück gehalten. Aufgrund der Enge an der Einsatzstelle wurde beim Rückhaltebecken ein Bereitstellungsplatz eingerichtet und die Einsatzleitung aufgebaut.  Für den Rettungshubschrauber wurde ein Landeplatz eingerichtet und der Notarzt zusammen mit dem Rettungsassistent an die Unfallstelle gefahren. Beide Motorradfahrer wurden schwer verletzt in Kliniken gebracht. Die Feuerwehr nahm anschließend die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Hilfe von Bindemittel auf. Nach und nach konnten die Kräfte der Kernstadt die Einsatzstelle wieder verlassen. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Fahrbahn gereinigt. Ein Teil der Einsatzkräfte war hierzu bis 20.30 Uhr im Einsatz. Die Feuerwehr sperrte bis zum Abschluss der Unfallaufnahme die L106 ab. Eine Gruppe Motorradfahrer wurde zusätzlich im Gerätehaus Bleichtal betreut.
 
Die Gesamtwehr Herbolzheim war mit 44 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen bis zu 4 1/2 Stunden im Einsatz. Mehrere Rettungswagen, zwei Notärzte, eine Rettungshubschrauber, 2 First Responder Gruppen und mehrere Kräfte der Polizei waren im Einsatz. Die Feuerwehr Schuttertal welche aufgrund der unklaren Einsatzstelle ebenfalls alarmiert war, brauchte nicht mehr tätig zu werden.



Einsatzbilder


schwererschwererschwerer

Zurück zur Übersicht