LETZTE EINSÄTZE
1
2
3

07.12.2017

brennende Straßenlaterne

(Breisgauallee, Herbolzheim)

Aufgaben


Die Aufgaben der Feuerwehr Herbolzheim sind äußerst vielseitig und können an Komplexität kaum noch zunehmen. Das Problem, welches nahezu jede Freiwillige Feuerwehr lösen muss ist, dass das komplette Aufgabenspektrum einer Berufsfeuerwehr beherrscht werden muss, dazu aber eben ausschließlich freiwillige „Mitarbeiter“ zur Verfügung stehen. Die vier Aufgabenbereiche lassen sich in folgende Kategorien einteilen:

Retten – Löschen – Bergen – Schützen

Trotz der schwierigen Aufgabe, im Dienste der Allgemeinheit, sind wir 24 Stunden am Tag, an 365 Tagen im Jahr, jederzeit für Sie über die bundeseinheitliche Notrufnummer 112 erreichbar. Im Folgenden möchten wir, die Feuerwehr Herbolzheim, Ihnen die Aufgabenbereiche vorstellen.



Retten:retten
Unter „Retten“ ist das Abwenden von Gefahren von Menschen und Tieren zu verstehen. Dies muss nicht immer nur im Falle eines Brandes, sondern kann auch zum Beispiel bei Verkehrsunfällen oder Unwetterschäden nötig werden, um Leben aus unmittelbaren Zwangslagen zu befreien. Der Vorgang „Retten“ hat die höchste Priorität an Einsatzstellen.
Erst nachdem alle Menschen oder Tiere aus einer Zwangslage befreit wurden, wird damit begonnen Sachwerte zu erhalten.

Löschen:
loeschenDurch das veränderte Aufgabenspektrum der Feuerwehren, nicht zuletzt wegen des deutlich verbesserten Brandschutzes, macht das „Löschen“ nur noch einen kleinen Teil der Einsätze aus. Kommt es dennoch zu einem Brand, kann die Feuerwehr ihrer Gründungsaufgabe nachgehen. Sinn und Zweck eines adäquaten Löscheinsatzes ist nicht, möglichst viel Wasser ins Feuer zu spritzen, sondern Löschmaßnamen wohl überlegt einzusetzen. Es erfordert viel Übung und Routine, einen Brand effizient zu bekämpfen und trotz allem den Wasser- und Rauchschaden so gering wie möglich zu halten.

Bergen:
bergenTrotz den verbesserten aktiven und passiven Sicherheitstechniken von Kraftfahrzeugen aller Art, verbesserten Brandschutzmaßnahmen und strengeren gesetzlichen Auflagen, kommt es leider immer wieder vor, dass es nichts mehr zu „Retten“ gibt.
Das Bergen von Unfalltoten, von Brandtoten oder sonstigen Verstorbenen, gehört leider auch zu den Pflichtaufgaben einer Feuerwehr. Da der Mensch bei allen Einsätzen größte Priorität hat („human factor“), stehen nach solch belastenden Einsätzen, egal ob für Einsatzkräfte oder Angehörige, so genannte Kriseninterventionsteams zur Verfügung.

Schützen:
schuetzenDie wohl defensivste Aufgabe der Feuerwehr ist das „Schützen“. Bevor es überhaupt zu Gefahren für Mensch und Tier kommen kann, versuchen wir vorsorglich dagegen zu steuern. Dies kann bei Unwettern der Fall sein, wenn zum Beispiel gefährdete Bäume vorsorglich gefällt oder Hochwasserdämme errichtet werden.
Der Feuerwehrsicherheitswachdienst ist wohl die häufigste Aufgabe der Feuerwehr beim vorbeugenden Brandschutz. Bei Großveranstaltungen wird versucht, die Risikofaktoren für Brände und Massenpanik so gering wie möglich zu halten. Auch dies gelingt natürlich nur mit perfekt ausgebildetem, körperlich belastbarem und emotional starkem Personal.